DIE DEBATTE

Die repräsen­ta­tive Demokratie scheint vie­len Men­schen heute als reformbedürftig. Zu Unmut und Ver­drossen­heit darüber, dass sich der Ein­fluss viel­er Bürg­erin­nen und Bürg­er auf peri­odis­ches Wählen beschränkt, gesellen sich gewaltige Her­aus­forderun­gen – Stich­wort Kli­mawan­del, Dig­i­tal­isierung, glob­ale Migra­tion oder Virus-Pan­demien. Ein Demokratie-Upgrade scheint die einzige Lösung, und zwar eine, die es schafft, gesellschaftlichen Trans­for­ma­tion­sprozessen standzuhal­ten und gle­ichzeit­ig eine Vielzahl von Men­schen an Entschei­dun­gen über das Miteinan­der zu beteili­gen. Kann das gehen? Und wenn ja, wie kann demokratis­che Par­tizipa­tion in Zukun­ft ausse­hen? …

Weit­er­lesen

Bei der Reform von etwas so lang­währigem wie der repräsen­ta­tiv­en Demokratie ist es pro­bates Mit­tel, sich auf das zurück zu besin­nen, wofür viele his­torische Akteure gekämpft haben: auf die Beteili­gung aller Gesellschaftsmit­glieder. Par­tizipa­tion als Lösungsweg! Damit ein­herge­hend müssen aber einige rel­e­vante Fra­gen disku­tiert wer­den. Denn bedeuten neue Beteili­gungs­for­men let­ztlich auch bessere Beteili­gung? Führt eine Vervielfäl­ti­gung von Par­tizipa­tions­for­mat­en automa­tisch zu mehr Beteili­gung? Und was ver­ste­hen wir über­haupt unter ein­er Verbesserung von Par­tizipa­tion beziehungsweise woran wird die Qual­ität von Par­tizipa­tion bemessen? Auch die Fra­gen, wer sich eigentlich beteili­gen kann und welche Bevölkerungs­grup­pen dabei (bish­er) eher außen vor bleiben, müssen disku­tiert wer­den.

Bei d|part wollen wir diese Debat­te ange­hen und Fra­gen zur Zukun­ft der Par­tizipa­tion neu disku­tieren. In dieser Debat­ten­rei­he soll über neue Beteili­gungs­for­men, über deren Für und Wider wie auch über das große Ganze disku­tiert wer­den. Dazu rufen wir alle Inter­essierten auf, sich in 700–800 Wörtern an der Debat­te zu beteili­gen. Wenn ihr euch in einem Think Tank, einem Vere­in oder in ein­er Stiftung, in einem Start­up, im Zuge ein­er Dis­ser­ta­tion oder als politische*r Entscheidungsträger*in mit  Ideen zur Par­tizipa­tion befasst und einen Beitrag für unsere Debat­ten­rei­he veröf­fentlichen wollt, dann kon­tak­tiert uns unter s.nicke@dpart.org mit einem Pitch. Wir freuen uns auf eure Ideen! 

Call for pitch­es

Digitale politische Partizipation

Welche positiven wie negativen Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die politische Partizipation?

Parteien vs. Protestbewegungen?

Gelten Parteien noch als Keimzellen für Veränderungen oder haben Protestbewegungen nicht schon längst diese Aufgabe übernommen?

Grundeinkommen

Welche Folgen hat die Idee eines Grundeinkommens auf gesellschaftliche Beteiligungsmöglichkeiten ?