Am 10. Oktober 2019 fand im Konferenzraum des Institute of Public Affairs in Warschau das hochrangige Expertenseminar „How to promote open society values in a political polarized society“ statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Präsentation der wichtigsten vergleichenden und polnischen Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt ‚Voices on values‘: Wie die europäischen Bürger und politischen Akteure eine offene Gesellschaft schätzen. Das Projekt wurde in sechs EU-Ländern vom Open Society European Policy Institute und dem deutschen Think Tank d|part mit lokalen Partnern (darunter IPA in Polen) durchgeführt. Die Ergebnisse wurden von Dr. Jan Eichhorn, Research Director bei d|part, und Filip Pazderski, Senior Analyst am IPA, vorgestellt.

Dr. Heather Grabbe und Dr. Jacek Kucharczyk kommentierten die Vorträge und luden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, einige wichtige praktische Fragen zu diskutieren: Wie können wir die Bindung an offene gesellschaftliche Werte stärken und gleichzeitig die Ängste der Menschen abbauen? Welche Narrative können Meinungsbildner und Entscheidungsträger nutzen, um offene gesellschaftliche Werte effektiv zu unterstützen, ohne sich einfachen Angriffen autoritärer Populisten auszusetzen? Welche Strategien zur Förderung solcher Werte und zur Verringerung der Unterstützung geschlossener gesellschaftlicher Werte wurden in anderen Ländern angewandt, und welche Initiativen können wir von den neuen europäischen Institutionen erwarten?