d|part unterrichtet Fulbright-Stipendiaten

d|parts Dr. Götz Harald Frommholz hat im Juni 2014 25 amerikanischen Stipendiaten der Fulbright Kommission während der Summer School der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin (HWR) das deutsche politische System in einem Intensivkurs erläutert.

Die Fulbright-Kommission fördert den Austausch von nicht-amerikanischen und amerikanischen Studierenden und Hochschullehrenden. Das Fulbright-Programm organisiert akademischen sowie interkulturellen Austausch mit den USA und entwickelt spezielle Förderprogramme für Wissenschaftler und Studierende. Am 18. Juli 1952 wurde das deutsch-amerikanische Programm gegründet und hat mittlerweile mehr als 40.000 US-Amerikaner und Deutsche gefördert.

Kooperationspartner:

Fulbright Kommission
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin