Forschung zum Sommerhochwasser 2013

d|part führt ein Forschungsprojekt durch, das die Zusammenarbeit zwischen Bürgerinitiativen und Entscheidungsträgern während des Sommerhochwassers 2013 untersucht. Das Vorhaben geht der Frage nach, inwieweit politische Schutzmaßnahmen während des Sommerhochwassers in Sachsen-Anhalt mit den Anforderungen und Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort übereinstimmen. Das Projekt hat das Ziel, die öffentliche Wahrnehmung für bspw. Bürgerinitiativen zu erhöhen und somit das zukünftige Zusammenspiel von Politik und Zivilgesellschaft im Katastrophenfall zu verbessern. Die Forschung ist eine Kooperation zwischen d|part und der in Halle (Saale) ansässigen Politikberatungsfirma regional | im | puls, die sich auf die Umsetzung von Beteiligungsprozessen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft spezialisiert.

Kooperationspartner:

regional | im | puls